Zur Hauptnavigation springenNavigation überspringenZum Seiteninhalt springen
Gerhard Berger_6310.jpg

Ein neuer Rekordwert

Die Österreichischen Verkehrsflughäfen verzeichnen im Jahr 2017 ein Passagierwachstum...

Über 28,9 Mio. Passagiere frequentierten im Jahr 2017 die österreichischen Verkehrsflughäfen – ein neuer Rekordwert! Das entspricht einem Passagierzuwachs von 4,5 % gegenüber dem Vorjahr.

„Trotz krisenbedingter Herausforderungen und einem schwierigen Marktumfeld konnten die österreichischen Verkehrsflughäfen im Jahr 2017 insgesamt eine gute Passagierentwicklung verzeichnen. Das unterstreicht die Leistungsfähigkeit der Flughafenstandorte und ihre wichtige Rolle für die jeweilige Region“, erläutert DI Marco Pernetta, Präsident der AÖV und Geschäftsführer des Flughafen Innsbruck.

Insgesamt wurde an allen sechs Verkehrsflughäfen Österreichs (Graz, Innsbruck, Klagenfurt, Linz, Salzburg und Wien) im Jahr 2017 mit rund 28.953.500 Passagieren ein neuer Rekordwert gezählt, um 4,5 % mehr als im Jahr 2016 (entspricht einem Plus von rund 1,2 Mio. Passagieren). Die Zahl der Flugbewegungen hat im Jahr 2017 mit 281.043 Starts und Landungen (+/-0 % gegenüber dem Vorjahr) allerdings stagniert.

Das Frachtaufkommen an allen österreichischen Verkehrsflughäfen war im Jahr 2017 mit gesamt 320.306 Tonnen im Gegensatz zur Passagierentwicklung leicht rückläufig (-8,4%). 

Die Arbeitsgemeinschaft Österreichischer Verkehrsflughäfen (AÖV) wurde im Jahr 1956 gegründet und ist die Interessensvertretung der Bundesländer-Flughäfen in Österreich. Ihre Mitglieder sind die Flughäfen Graz, Innsbruck, Klagenfurt, Linz, Salzburg und Wien auf Geschäftsführungs- und operativer Ebene.

Zielsetzung der AÖV ist die Förderung der unternehmensübergreifenden Zusammenarbeit, der regelmäßige Know how-Austausch zu betrieblichen Abläufen und die Vertretung von gemeinsamen Anliegen bei nationalen und internationalen luftfahrt- und flughafenrelevanten Entscheidungen. Dabei steht die AÖV auch in intensivem Austausch mit den Schwesterverbänden in Deutschland (ADV – Arbeitsgemeinschaft deutscher Verkehrsflughäfen) und der Schweiz (SIAA – Swiss International Airports Association).

 

Mittwoch, 31.01.2018

Hinweis zu CookiesWir möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.