Zur Hauptnavigation springenNavigation überspringenZum Seiteninhalt springen
Peter Norz_Winterdienst17

Winterdienst/Enteisung

Die oberste Priorität des Winterdienstes ist es, einen möglichst reibungslosen Ablauf des Flugverkehrs zu gewährleisten.

Die Facharbeiter des Ramp Handlings sorgen mit einer Schneeräumflotte von 17 Fahrzeugen dafür, dass die Piste, die Rollwege und das Vorfeld so schnell als möglich schneefrei werden. Bei anhaltendem Schneefall wird sogar ohne Unterbrechung gefahren. Denn erst wenn die Haft- und Bremswirkung entsprechend gut ist, können Flugzeuge sicher starten und landen.

Der Winterdienst sorgt zudem für die Enteisung der Fluggeräte. Dabei wird je nach Temperatur ein unterschiedlich stark konzentriertes heißes Glykol-Wasser-Gemisch auf das Fluggerät gesprüht. Dieses Verfahren dient dazu, das Gewicht des Flugzeugs nicht unnötig zu erhöhen, und verhindert die ungünstige Beeinflussung der Aerodynamik, die durch Schnee und Eis ausgelöst werden kann.

Hinweis zu CookiesWir möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.