Zur Hauptnavigation springenNavigation überspringenZum Seiteninhalt springen
Gerhard Berger DSC_6809.jpg

Neue umweltfreundliche Fluggasttreppe

Mit Photovoltaikzellen die Kraft der Sonne nützen…

Seit der soeben zu Ende gegangenen Wintersaison 2017/18 verstärkt eine neue innovative Fluggasttreppe den Fuhrpark am Flughafen Innsbruck.

Es handelt sich dabei um eine überdachte Fluggasttreppe, die mit Photovoltaikzellen ausgestattet ist und im Gegensatz zu herkömmlichen Modellen ausschließlich mit Strom betrieben wird.

Bei vollständiger Entleerung der Batterie beträgt die Ladedauer etwa acht Stunden. In der Praxis ist es aber so, dass die Photovoltaikzellen zwischen zwei Einsätzen Sonnenlicht aufnehmen können und die Batterie sich somit ganz nebenbei wieder von selbst auflädt.

Diese umweltfreundliche Alternative hat sich in ihrer ersten Wintersaison am Flughafen Innsbruck bestens bewährt. Und so wird man auch bei zukünftigen Neuanschaffungen von Treppen auf solche mit Photovoltaikzellen setzen.

 

Freitag, 30.03.2018

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.