Zur Hauptnavigation springenNavigation überspringenZum Seiteninhalt springen
Daniel Rinner_Vorfeld

Neue Gepäcksortieranlage erfolgreich getestet

Am Flughafen Innsbruck wurde heute die neue Gepäcksortieranlage (auch Gepäcksmanipulation genannt) erfolgreich getestet.

Innsbruck, 26.11.2014

Bei diesem Test ging es darum, einen typischen Chartersamstag im Winter zu simulieren und zu überprüfen, ob die erneuerte Anlage auch an Spitzentagen mit bis zu 1.600 Gepäckstücken pro Stunde einwandfrei funktioniert.

Unter Aufsicht des technischen Leiters, des Safety Managers und der Leiterin der Sicherheitsabteilung verlief der Test ohne Komplikationen. Und so ist man bestens gerüstet für die kommende Wintersaison. Bis zu 17.000 Passagiere und damit weit über 20.000 Gepäckstücke (inkl. Skigepäck) werden pro Tag am Flughafen Innsbruck während der Wintermonate abgefertigt.

Auch Flughafendirektor DI Marco Pernetta freut sich über den gelungenen Test und sieht der bevorstehenden Wintersaison positiv entgegen.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.