Zur Hauptnavigation springenNavigation überspringenZum Seiteninhalt springen
Gerhard Berger_6310.jpg

Griechischer Sommer

Zwei neue Traumdestinationen, bei denen die Entscheidung schwerfällt…

Gleich mehrere Reiseveranstalter haben mit dem kommenden Sommer neue Destinationen in Griechenland in ihr Programm aufgenommen. Ab Mitte Mai geht es mit Idealtours nach Kalamata am griechischen Festland. Und freitags fliegen TUI, GULET und 1-2-Fly die Insel Zakynthos im Ionischen Meer an.

Ursprüngliches Griechenland
Kalamata, die Hauptstadt der Region Messenien, liegt auf der Halbinsel Peloponnes in Südgriechenland. Die Landschaft gilt als sehr fruchtbar und verfügt über herrliche Sand- und Kiesstrände im Osten sowie feine Naturstände an der Westküste.

Beeindruckende Wanderwege, typisch griechische Orte, urige Tavernen und Kafenia sowie traumhafte Steinstrände prägen die Halbinsel Mani, östlich von Kalamata. Mani, mit dem spektakulären Akti Tygetos Gebirge, traditionellen Steinhäusern und kleinen Fischerdörfern, ist ein einzigartiges Stück Griechenland.

Nicht nur Sportbegeisterte, sondern auch Sonnenanbeter werden ihre Freude haben - sowohl in Kalamata, als auch in Messenien und auf der Halbinsel Mani finden sich faszinierende Sandstrände mit kristallklarem Wasser. Preisgekrönt sind die Traumstrände Elafonissos und Voidokilia. Diese Bucht gilt bei vielen als einer der schönsten Strände Griechenlands. Der feine Sandstrand ist fast kreisrund und öffnet sich lediglich zum Meer hin - wie eine Muschel. Die relativ kleine Öffnung zum Meer ist zu beiden Seiten von Felsen begrenzt. Ihre symmetrische Form und ihr tiefes Türkisblau heben sie scharf von der umgebenden Küstenlandschaft ab.

Perle im Ionischen Meer
Zakynthos
gilt als die Schönste der Ionischen Inseln. Mit ihrer beeindruckenden Landschaft, traumhaften Buchten und azurblauem Wasser lässt sie die Herzen der Griechenlandliebhaber höherschlagen. Die südlichste der Ionischen Inseln wurde von venezianischen Seefahrern und Händlern als „Blume des Ostens“ bezeichnet. Und die venezianischen Einflüsse sieht man der lokalen Architektur bis heute noch an. Die immergrüne Landschaft der Insel erinnert an die Toskana. Kleine Dörfer mit ursprünglicher Atmosphäre und kosmopolitischer Trubel versprühen mediterrane Leichtigkeit.

Wer die Unterwasserwelt erforschen will, hat auf Zakynthos ein Taucherparadies gefunden. Grotten, Riffe, Spalten und wunderschöne Höhlen versprechen eine eindrucksvolle und abwechslungsreiche Unterwasserwelt. Unter anderem können Zackenbarsche, Muränen, Langusten und Rochen beobachtet werden.

Im Südosten der Insel in Laganas befindet sich zudem einer der wichtigsten Brutplätze der Caretta Caretta Schildkröten im Mittelmeerraum. Der Strand von Laganas wurde mittlerweile von den griechischen Behörden zum Nationalpark erklärt, um die vom Aussterben bedrohte Art zu schützen.

 

Mittwoch, 11.04.2018

 

Hinweis zu CookiesWir möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.