Zur Hauptnavigation springenNavigation überspringenZum Seiteninhalt springen
 Dominik Spuller 6.jpg

Flughafen Innsbruck überschreitet erneut 1-Million- Passagiergrenze

Pünktlich zum Jahresende am 31. Dezember um 12:10 Uhr konnte der 1.000.000ste Passagier des Jahres 2016 verabschiedet werden...

 

Adabella als 1.000.000ste Passagierin

Flughafengeschäftsführer DI Marco Pernetta verabschiedete zusammen Helmut Wurm (Prokurist Flughafen), Maria Schwarz (Leiterin Passagierdienst) und CI Hermann Kirchmair (PI Flughafen) die 5 Jahre alte Adabella als 1.000.000ste Passagierin des heurigen Jahres auf dem British Airways-Flug BA685 von Innsbruck nach London Heathrow.

Adabella verbrachte zusammen mit ihrer 1-jährigen Schwester Lara sowie ihren Eltern Olessia und Antonio einen 14-tägigen Skiurlaub in Fiss. „Wir haben den Urlaub mit den Kindern wirklich sehr genossen“, waren die Eltern trotz der bescheidenen Schneelage begeistert vom Tirol-Urlaub. „Perfekt für uns ist die neue Anreisemöglichkeit über London Heathrow, da wir damit viel Zeit sparen“, so Vater Antonio ergänzend. Tochter Adabella fährt nach eigenem Bekunden „schon richtig schnell“ Schi und will unbedingt wieder kommen.

 

Das Jahr 2016 endet mit positiver Entwicklung

Mit dem Erreichen der Millionenmarke geht ein sehr schwieriges Jahr 2016 zu Ende. „Die Sommersaison war nicht gerade einfach. Klassische Destinationen wie etwa Ägypten oder Tunesien verzeichneten auf Grund der aktuellen Lage große Einbußen. Umso mehr freut es uns, dass wir dank der starken Nachfrage in den Wintermonaten wieder die Million geschafft haben“, so Pernetta weiter. „Es bestärkt uns zudem in unserer Strategie der nachhaltigen Entwicklung von Flugstrecken und des kontinuierlichen Ausbaus im Servicebereich.“

Der Flughafen Innsbruck erzielt damit als einziger Flughafen in Österreich bereits zum vierten Mal in Folge ein Passagierwachstum.

 

Erfolgreicher Start in die Wintersaison

Trotz des bisherigen Schneemangels werden in der laufenden Wintersaison erstmals 600.000 Passagiere erwartet.

Einen wesentlichen Beitrag dazu leistet das aufgestockte Linienflugangebot von British Airways. Die bisher 5 wöchentlichen Flüge aus/nach London Gatwick werden nämlich durch 4 wöchentliche Frequenzen (mittwochs, freitags, samstags und sonntags) aus/nach London Heathrow ergänzt. Damit ist Innsbruck an das größte europäische Drehkreuz bestens angebunden. So taucht etwa Innsbruck im Streckennetz von American Airlines als eigene Destination auf. Die Flugverbindung aus/nach London Heathrow bietet nicht nur Tirolerinnen und Tirolern sondern auch den vielen englischen Wintertouristen und Gästen aus Übersee beste Flugmöglichkeiten.

Auch airberlin hat ihre Flüge aus/nach Berlin, Düsseldorf und Hamburg erheblich aufgestockt. Die jeweils 5 wöchentlichen Verbindungen (montags, mittwochs, donnerstags, freitags und sonntags) werden sehr gut angenommen und haben ebenso dazu beigetragen, dass letztendlich noch die Million erreicht werden konnte.


BILD:
Namen (von links nach rechts): CI Hermann Kirchmair, Prok. Helmut Wurm, Maria Schwarz, Lara, Olessia, Antonio, Adabella, GF DI Marco Pernetta

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.