Zur Hauptnavigation springenNavigation überspringenZum Seiteninhalt springen
Daniel Rinner_Vorfeld

Flughafen Innsbruck freut sich über erfolgreichen „Tag der offenen Tür“

Ein vielfältiges Programm und herrliches Herbstwetter sorgten beim traditionellen Flughafenfest am Nationalfeiertag für einen Besucheransturm...

 

Innsbruck, 27. Oktober 2014

Der erste „Tag der offenen Tür“ am Flughafen Innsbruck unter der Leitung des neuen Flughafen-Direktors DI Marco Pernetta ging mehr als gelungen über die Bühne. Aus ganz Tirol und darüber hinaus strömten Familien und Flugbegeisterte nach Innsbruck, um den Flughafen-Betrieb, Flugzeuge und Hubschrauber sowie jede Menge abwechslungsreiche Unterhaltung aus nächster Nähe zu erleben. „Einmal im Jahr möchten wir den Tirolerinnen und Tirolern einen Blick hinter die Kulissen des Flughafens bieten und mit einem bunten Fest auch Danke sagen. Ich glaube, es ist uns wieder gelungen, für Klein und Groß ein buntes Programm auf die Beine zu stellen. Und auch das Wetter war auf unserer Seite“, resümiert DI Marco Pernetta und freut sich über rund 30.000 Besucher.

Flughafen sorgt für grenzenlose Begeisterung

Absoluter Publikumsmagnet waren das Transportflugzeug Herkules C-130 und der Helikopter Alouette III des österreichischen Bundesheeres. Aber auch die historischen Flugzeuge und Helikopter begeisterten die Besucher. Fliegerische Höhepunkte setzten Segel- und Modell-Kunstflüge. Viele Flugbegeisterte buchten einen der kostenpflichtigen Rundflüge, um selber in die Luft zu gehen. Besonders am Herzen liegen dem Flughafen Innsbruck Familien und Kinder, die sich als Abwechslung zum Schauen und Staunen auf Hüpfburgen, Riesenrutschen und Karussell austoben konnten.
Einen überraschenden und besonders erfreulichen Besuch statteten die Flying Bulls dem Flughafen Innsbruck mit den Fluggeräten F4U Corsair,  P25 Mitchell, P38 Lightening und Sukhoi SU29 am frühen Nachmittag ab.

Große Bühne für Vereine und Blaulichtorganisationen

Die einmalige Bühne des Flughafenfestes nutzten auch zahlreiche Vereine und Organisationen. Feuerwehr, Polizei und Rettung gaben bei Feuerwehr- und Rettungsaktionen Einblicke in ihr Leistungsvermögen. Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) klärte Interessierte an ihrem Stand über verschiedene Wetterphänomene auf. Und auch der Sport kam nicht zu kurz. Vertreter der Tiroler Bundesliga-Vereine aus Fußball, Handball und Football boten den sportbegeisterten Besuchern die Gelegenheit, ihr Können unter Beweis zu stellen.

Unterhaltung mit dem ORF Radio Tirol 

Auf der ORF Radio Tirol Bühne sorgten „Die jungen Zillertaler“, „Alpenbrass Tirol“ und „Die Goldrieder“ für eine ausgelassene Stimmung. Von 11 bis 12 Uhr moderierte Harry Prünster „live“ den ORF Radio Tirol Frühshoppen und begeisterte damit die vielen Fans. 
Das Erlebnis „Flughafenfest“ ließen sich auch zahlreiche Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik etc. nicht entgehen.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.